Wanderung zum Seidlalmsee in Kitzbühel

Wir haben heute die wahrscheinlich letzten spätsommerlichen Sonnenstrahlen genossen und eine Wanderung zum Seidlalmsee in Kitzbühel gemacht. Gewandert sind wir entlang der Hahnenkamm Abfahrt. Wirklich sehenswert wie sich die Abfahrer diese Steilhänge hinunter stürzen! Der Seidlalmsee liegt ca. 10 Minuten oberhalb der Seidlalm. Ein wirklich traumhaftes Fleckchen Erde mit wunderschönem Rundumblick auf das Kitzbüheler Horn und den Wilden Kaiser.

 

Seidlalmsee in Kitzbühel Seidlalmsee Streif Abfahrt in Kitzbühel Blick auf Kitzbühel von der Streif Seidlalmsee in Kitzbühel Blick vom Seidlalmsee in Kitzbühel Wanderung zum Seidlalmsee in Kitzbühel

Veröffentlicht unter Blog, Sommer Westendorf | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kletterpark Hornpark in St. Johann in Tirol

Am Sonntag waren wir bei herrlichem Herbstwetter im Kletterpark Hornpark in St. Johann in Tirol. Dieser ist bei der Mittelstation der Harschbichlbahn belegen. Die 6er Gondelbahn ist in der Kitzbüheler Alpen Sommercard inkludiert. Der Hornpark verfügt über 8 sehr unterschiedliche Parcours. Ein Mini Parcours (für die ganz Kleinen), ein Trainingsparcours, ein gelber Parcours (für Anfänger und Familien), ein grüner Parcours (für Anfänger und Familien), ein blauer Parcours (mittelschwer) und zwei rote Parcours (schwer) sowie Flying Fox (Seilrutschenparcours ab 8 Jahren und 40 kg Körpergewicht).
Für uns waren der gelbe, grüne und blaue Parcours interessant. Die beiden roten sind meiner Meinung nach wirklich schwierig und auch nur für absolut Schwindelfreie. Die Elemente sind sehr abwechslungsreich und können auch nach belieben wiederholt werden. Wer Lust hat, kann dann noch mit dem Mountaincart (ist separat zu bezahlen) wieder ins Tal fahren. Wir sind statt dessen noch mit der Gondelbahn bis zur Bergstation gefahren. Diese liegt direkt am Fuße des Kitzbüheler Horns. Es bietet sich einem von hier oben ein wirklich imposanter Ausblick!

Informationen über die Parcours und Preis auf www.hornpark.at 

Wandertipp:
Horngipfel-Höhenweg (Gehzeit ca. 2,5 Stunden)
Von der Harschbichl Bergstation führt diese Tour auf gesichertem Steig und dem Ludwig-Scheiber-Weg über steile Passagen bis hinauf zum Gipfel des Kitzbüheler Horn. In Richtung Osten führt der Weg hinunter über die eindrucksvolle Hofer Schneid, wo man einen Aussichtsplatz passiert, bevor man über den Jägersteig wieder zurück wandert.

Kletterpark Hornpark in St. Johann in Tirol mit Ausblick auf den Wilden Kaiser Blauer Parcours Kletterpark Hornpark in St. Johann in Tirol Kletterpark Hornpark in St. Johann in Tirol Hornpark in St. Johann in Tirol Ausblick vom Harschbichl in St. Johann in Tirol Ausblick vom Harschbichl auf das Kitzbüheler Horn

Veröffentlicht unter Sommer Westendorf | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wanderung auf das Kröndlhorn 2.444 m

Das Kröndlhorn, der höchste Berg des Brixentals mit der Kapelle auf dem Gipfel

Am Sonntag Früh sind wir mit dem Auto ins Windautal gefahren (Mautstraße – € 3,– Mautgebühr ab dem Jägerhäusl) und haben dann nach der Gamskogelhütte bei der Baumgartenalm geparkt. Der Weg führt nun stetig bergauf über die Oberkaralm zum traumhaft gelegenen Reinkarsee (2.194 m). Ab dem See ist das Gelände bis zum Gipfel relativ steinig und schroff. Kurz vor dem Gipfel gibt es eine kurze Seilversicherung, die gut zu meistern ist. Auf dem Kröndlhorn gibt es kein Gipfelkreuz, sondern stattdessen eine kleine Kapelle inmitten von Felsen. Der Ausblick von oben ist wirklich unbeschreiblich. Die Zillertaler Alpen, der Salzachgeier, der Schafsiedel (dort waren wir vor einigen Wochen) oder auch der Rofan wirken zum Greifen nahe. Für den Abstieg wählten wir die Route über die Rotwandalm. Hierfür biegt man beim Reinkarsee rechts ab und folgt der Wegmarkierung. Die Rotwandalm ist eine gemütliche Alm mit selbstgemachten Köstlichkeiten wir Moosbeernocken, Kuchen oder Buttermilch. Höhenmeter Auf- und Abstieg: jeweils 1.200 m. Unsere reine Gehzeit bergauf war 2,5 Stunden. Bergab ist der Weg über die Rotwandalm etwas weiter, dafür aber weniger steil.

Schwierigkeitsgrad: mittelschwere Wanderung

Kapelle auf dem Kröndlhorn auf 2.444 m

Auf dem Kröndlhorn gibt es statt dem Gipfelkreuz eine kleine Kapelle.

atemberaubender Ausblick vom Kröndlhorn auf die Wildalpseen und den Schafsiedel

atemberaubender Ausblick vom Kröndlhorn auf die Wildalpseen und den Schafsiedel

Seilvorrichtung Richtung Kröndlhorn Kröndlhorn höchster Gipfel im Brixental Reinkarsee Richtung Kröndlhorn Wanderung auf das Kröndlhorn den höchsten Berg im Brixental Ausblick auf die Rotwandalm Wanderung Richtung Rotwandalm vom Kröndlhorn Wanderung auf das Kröndlhorn Reinkarsee Richtung Kröndlhorn Ausblick auf die Rotwandalm und das Windautal

Veröffentlicht unter Sommer Westendorf | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wanderung über die Wildalmseen Richtung Schafsiedel

Gestern haben wir eine traumhafte Wanderung über die Wildalmseen Richtung Schafsiedel gemacht. Morgens sind wir mit dem Auto in die Kelchsau in den kurzen Grund (Mautstelle) und haben dort unser Auto beim Gasthof Wegscheid (1.148 m) geparkt. Der Wanderweg führt hier durch den Wald und entlang eines Baches eine gute Stunde bis zur Neuen Bamberger Hütte auf 1.761 m.

Kurz vor der Hütte öffnet sich das Gelände und man wandert über herrliche Almweiden. Nun sind es noch ca. 30 Minuten bis zum unteren Wildalmsee (1.937 m). Dieser ist wirklich sehr idyllisch gelegen. Ich habe noch nie so viele Grüntöne auf einmal gesehen! 15 Minuten später erreicht man den mittleren Wildalmsee (2.028 m). Wir haben dann kurz unterhalb vom oberen Wildalmsee auf ca. 2.200 m eine Jausenpause gemacht und sind dann umgekehrt. Von dort aus hatten wir einen sagenhaften Blick auf den Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen. Bis zum Gipfel – dem Schafsiedel – wären es von hier noch ca. 30 Minuten.

Tipp: Vor allem ab dem mittleren Wildalmsee sind gute Wanderschuhe wichtig, da das Gelände hier immer felsiger wird. Auch Stöcke wären sicher von Vorteil.

Blick auf den Wildalmsee in der Kelchsau Blick auf die Bamberger Hütte Wildalmsee in der Kelchsau unterer Wildalmsee in der Kelchsau Wanderung zu den Wildalmseen Richtung Schafsiedel Block auf den Wildalmsee in der Kelchsau Wandern in der Kelchsau Wanderung Richtung Schafsiedel in der Kelchsau Wanderung auf den Schafsiedel Blick Richtung Wilder Kaiser

Veröffentlicht unter Blog, Sommer Westendorf | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wanderung auf den Wildseeloder auf 2.118 m

Wer bei uns in den Kitzbüheler Alpen auf Urlaub ist, sollte unbedingt auch einmal eine Wanderung auf den Wildseeloder in Fieberbrunn gemacht haben.

Die Bilder von der romantisch gelegenen Wildseeloderhütte direkt am See sind mir schon lange bekannt, aber ich hätte nicht gedacht, dass es dort wirklich so traumhaft schön ist.

Wir sind mit der Gondelbahn in Fieberbrunn (diese ist bei der Kitzbüheler Alpen Sommercard auch dabei) bis zur Bergstation gefahren. Von dort geht man ca. 1 Stunde bis zur Wildseeloderhütte und von der Hütte nochmal ca. 1 Stunde bis zum Wildseeloder-Gipfel.

Für Kinder wurde bei der Mittelstation „Timoks Wilde Welt“ geschaffen. Dort gibt es eine Sommerrodelbahn, Wasserspiele, Waldseilgarten, Kletterpark und mehr.

Ausblick vom Wildseeloder in Fieberbrunn Blick auf den Wildseeloder in Fieberbrunn Gipfelkreuz am Wildseeloder in Fieberbrunn Ausblick vom Wildseeloder Wegmarkierung am Wildseeloder in Fieberbrunn Ausblick vom Wildseeloder Wanderung auf den Wildseeloder in Fieberbrunn Blick von der Wildseeloderhütte Wildseelodersee in Fieberbrunn

Veröffentlicht unter Sommer Westendorf | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Brechhorn in Westendorf

Gestern sind wir bei idealem Wanderwetter auf das Brechhorn in Westendorf (2.032 m) gewandert. Eine sehr schöne, mittelschwere Wanderung mit unglaublichem Panorama! Morgens sind wir mit einer der ersten Gondeln der Alpenrosenbahn auf den Talkaser gefahren. Von dort geht man in etwa 45 Minuten bis zum Brechhornhaus. Hier führt eine Abzweigung direkt zum Brechhorn Gipfel. Der Aufstieg ist sehr abwechslungsreich, mit teils flachen und teils relativ steilen Passagen. Dadurch, dass man hier teilweise über flache Almwiesen wandert, bietet sich einem ein traumhafter Ausblick über saftig grüne Wiesen bis hin zu den Kitzbüheler Alpen, dem Wilden Kaiser und den Hohen Tauern. Man sollte sich unbedingt die Zeit nehmen und stehen bleiben, um das Panorama zu genießen. Die Gehzeit ist mit 1 Stunden und 45 Minuten beschildert. Auf dem Gipfel angekommen bietet sich einem ein traumhafter Ausblick auf die umliegenden Dörfer und Berge. Der imposante Große Rettenstein scheint zum Greifen nahe! Auf dem Rückweg bietet sich eine Einkehr beim Brechhornhaus an.

Hier findet man die genaue Wegbeschreibung.

Brechhorn in Westendorf am Brechhorn in Westendorf Ausblick vom Brechhorn Ausblick auf den Großen Rettenstein Ausblick vom Brechhorn Gipfel Blick vom Brechhorn Almweiden am Brechhorn Wanderweg auf das Brechhorn Brechhorn in Westendorf

Veröffentlicht unter Sommer Westendorf | Hinterlasse einen Kommentar

Wolfsklamm in Stans

Am Wochenende haben wir die Wolfsklamm in Stans erkundet. Die Klamm ist ca. 1 Stunde mit dem Auto von Westendorf entfernt. Durch das sehr abwechslungsreiche Gelände mit Stufen, Holzstegen und in den Fels geschlagenen Galerien ist die Wanderung auch für Familien geeignet. Wichtig sind gute Schuhe! Anfangs steigt der Weg nur leicht an. Nach ca. 20 Minuten beginnt das eigentliche Spektakel, bei dem man die Kraft des Wassers hautnah aber doch in sicherem Abstand erleben kann. Schlussendlich gelangt man zu einem idyllischen Bachbett, welches zum Rasten und Spielen einlädt. Am Ende der Wolfsklamm befindet sich das Wallfahrtskloster St. Georgenberg, der älteste Wallfahrtsort Tirols. Bei direkt nebenan gelegenen Gasthaus kann man gemütlich auf der Terrasse sitzen.

Die Gehzeit von Stans bis nach St. Georgenberg beträgt ca. 1,5 Stunden.

Detaillierte Informationen zur Wolfsklamm finden Sie unter www.wolfsklamm.tirol .

Wasserfall in der Wolfsklamm in Stans Wolfsklamm in Stans St. Georgenberg in Stans Steinmandl bei der Wolfsklamm in Stans Wanderung zur Wolfsklamm in Stans kristallklares Wasser in der Wolfsklamm in Stans

Veröffentlicht unter Sommer Westendorf | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere neue Hotelbar lädt zum gemütlichen Beisammensein ein

Hier einige Bilder von unserer neuen Hotelbar. Da ist bestimmt für jeden ein gemütliches Plätzchen dabei!

Veröffentlicht unter Glockenstuhl | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere gemütliche Terrasse

Bei den derzeitigen 35 °C und mehr sucht man sich am besten ein schattiges Plätzchen auf unserer gemütlichen Terrasse. Genießen Sie die lauen Sommerabende bei einem kühlen Getränk.

Terrasse beim Hotel Glockenstuhl in Westendorf gemütliche Terrasse des Hotel Glockenstuhl in Westendorf Terrasse vom Hotel Glockenstuhl in Westendorf unsere gemütliche Terrasse

Veröffentlicht unter Glockenstuhl | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Wanderung im Schnee am Gampenkogel in Westendorf

Am Montag haben wir eine Wanderung im Schnee am Gampenkogel in Westendorf gemacht. Der Weg ist gut begehbar, allerdings geht man den ersten Teil des Weges auf Schnee. Oben am Gipfel des Gampenkogel findet man nach einige sehr hohe Schneefelder und das Mitte Juni. Kaum zu glauben, welche Schneemassen hier im Winter gewesen sein müssen. Bei den hochsommerlichen Temperaturen derzeit schwindet allerdings die Schneedecke von Tag zu Tag. Die Schwarznasen-Schafe die normalerweise im Sommer rund um den Gampenkogel in Westendorf weiden, werden allerdings noch ein bisschen warten müssen, bis etwas Gras wächst.

 

Gipfel Gampenkogel in Westendorf Schnee im Sommer am Gampenkogel in Westendorf Wanderung im Schnee auf den Gampenkogel in Westendorf Schnee am Gampenkogel in Westendorf Ausblick vom Gampenkogel in Westendorf Wanderung im Schnee auf den Gampenkogel in Westendorf

Veröffentlicht unter Sommer Westendorf | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar